Die Tarifvertragsverhandlungen für das Bäckerhandwerk im Saarland für einen neuen Entgelttarifvertrag beginnen am 11. September 2018. Die Tarifkommission der NGG fordert eine Entgelterhöhung von 5,5 % bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Gleichzeitig ist es aus Sicht der NGG wichtig, die Bedeutung des Bäckerhandwerks im Saarland für eine flächendeckende Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln hervorzuheben. Mark Baumeister, Geschäftsführer der NGG im Saarland und Verhandlungsführer: "Das Bäckerhandwerk ist ein ehrliches Handwerk. Gute Einkommen für unsere Gewerkschaftsmitglieder sind wichtig für das Überleben der Branche und zur Bekämpfung des Fachkräftemangels. Wir Verbraucher sind gehalten das Bäckerhandwerk zu unterstützen. Gute Qualität gibt es nicht zum Billigpreis."

Hier geht es zum Forderungsflugblatt als PDF- Datei zum Download

Foto: (c)industrieblick-stock.adobe.com