Tarifsituation Karlsberg Brauerei GmbH, KS und KLS: Bitterherbe Tarifverhandlung

Die Tarifverhandlungen bei Karlsberg Brauerei, KS und KLS sind ins Stocken geraten. Nach den Sanierungstarifvertragen der Jahre 2010 bis 2018, in dem sich die Beschäftigten mit jeweils durchschnittlich 32.000 € an der Sanierung der Unternehmensgruppe durch Entgeltverzicht beteiligt haben, konnten sich die Tarifvertragsparteien am 12.12.2018 nicht auf eine Neu- Regelung einigen. Für NGG ist wichtig: Der Abstand der Einkommen zur Fläche der Brauereien im Saarland darf über die Laufzeit eines neuen Tarifvertrages nicht größer werden, ein Tarifergebnis muss trotz schwieriger Rahmenbedingungen über der Inflation liegen. Auch bei Karlsberg und den angeschlossenen Unternehmen gilt: Tarifverträge gibt es nur, weil sich Beschäftigte in der NGG engagieren und Mitglied sind. Betriebsräte dürfen kraft Gesetz keine Tarifverträge verhandeln. Deswegen brauchen wir eine starke Gewerkschaft und eine Anerkennung der geleisteten Solidarität unserer Mitglieder. Deswegen verhandeln wir auch über eine Sonderleistung für NGG- Mitglieder.

Ab dem 01.01.2019 tritt bis zu einer möglichen Neu- Regelung der aktuelle Entgelttarifvertrag der Brauereien im Saarland für NGG-Mitglieder in Kraft.

Hier geht es zum Flugblatt als PDF.

Video- Podcast zur Tarifrunde Karlsberg Brauerei, KS und KLS