NGG präsentiert Sammlung "mieser Arbeitsverträge"

In unserer täglichen Arbeit treffen wir immer wieder auf abenteuerlich gestaltete Arbeitsverträge.

Immer wieder kommt es aber auch zu knallharten Gesetzesverstößen. Ab sofort stellen wir die waghalsigsten Regelungen hier ein. Wir wollen die Beschäftigten dadurch sensibilisieren, auf die Einhaltung rechtlicher Regelungen zu bestehen. Darüber hinaus auch auf die Umsetzung der jeweiligen tariflichen Regelungen.

Doch wie erkenne ich unrechtmäßige Regelungen in meinem Arbeitsvertrag?

Dazu klären wir in einem Seminar rund um die Gestaltung von Arbeitsverträgen auf:

Am 07. Oktober 2019, von 14 Uhr bis 18 Uhr, in unseren Räumen. Hier geht es zur Anmeldung als PDF- Datei zum Download

 

Beispiel 1:)

Müssen Beschäftigte Pfand leisten? Im vorliegenden Beispiel einer Event- Agentur wird ein Teil des Entgeltes eingehalten. Erst nach einer festgelegten Anzahl von Schichten wird das einbehaltene Entgelt zur Auszahlung gebracht. Hierdurch kann es zu Verstößen gegen die Regelungen des Mindestlohngesetzes und dem Grundsatz zur Leistung nach Treu und Glauben (gemäß § 242, BGB) kommen. Eine solche Regelung ist nicht statthaft.

Diese Regelung wird nach Information des Arbeitgebers nun nicht mehr angewandt.

Hier geht es zur "miesen Regelung"

Beispiel 2:)

Eine Beschäftigte in einem Luxushotel erhält für ihre Arbeit im Service 1.900 € brutto bei einer 40- Stunden- Woche. Der Haken: Bis zu 20 Stunden Mehrarbeit im Monat sind gratis zu erbringen und mit dem Gehalt abgegolten.  Das Bundesarbeitsgericht stellt fest: Eine solche Regelung ist unwirksam (BAG 01.09.2010- 5 AZR 517/09).

Das Gericht stellt fest, dass der Arbeitnehmer bei Vertragsabschluss erkennen muss, welche Leistung er für das vereinbarte Entgelt zu erbringen hat. Ausgenommen hiervon sind Besserverdiener mit einem Gehalt von 76.200 € (West) und 68.400 € (Ost). Das sind Bereiche, in denen Beschäftigte in dieser Branche eher selten vordringen.

Hier geht es zur "miesen Regelung"

Hast auch Du ein Beispiel für einen "miesen Arbeitsvertrag"? Dann maile diesen an mark.baumeister@ngg.net

Mit Deinem Einverständnis stellen wir diesen Vertrag anonymisiert auf unsere Website.