Tarifrunde Nährmittelindustrie Hessen, Rheinland- Pfalz, Saarland

Jetzt streikt´s!

Nach dem Sondierungsgespräch fand nun am Mittwoch, 8. Juli 2020 der erste Verhandlungstermin in der Tarifrunde 2020 statt.  Wertschätzung? Fehlanzeige.Nach langen Gesprächen legten die Arbeitgeber nur ein Magerangebot vor - ein schlechter Corona-Scherz! Die Mehrbelastung und die Einsatzbereitschaft der Beschäftigten und die guten Absätze der vergangenen Monate werden erneut nicht wertgeschätzt.

Wir sind systemrelevant!

Dies ist umso unverständlicher, als dass in den Betrieben der Nährmittelindustrie der Laden brummt. Überstunden und Sonderschichten waren in den vergangenen Monaten an der Tagesordnung.

Der Branche geht es wirtschaftlich gut. Die Betriebe der Nahrungsmittelproduktion sind systemrelevant.

Die Arbeitgeber haben sich zu

folgenden Angebot „durchgerungen“:

- Angebot 1,3 Prozent und

- 240 € Einmalzahlung

Unsere Antwort: Warnstreik!

Wir bleiben dabei: Die Einsatzbereitschaft und die gute Arbeit der Beschäftigten muss jetzt durch einen guten Tarifabschluss belohnt werden. Das werden wir mit Warnstreiks unterstreichen! Wir kämpfen für unsere Forderungen: Wir fordern plus 6 % mehr Geld! Die nächste Tarifverhandlung findet am 04.August statt. In den jetzt anstehenden Warnstreiks kommt es auch auf Dich an - als NGG-Mitglied.

 

Hier geht es zum Flugblatt als PDF- Datei.

Hier geht es zur Unterschriftenaktion als PDF- Datei.

Video zur 1. Tarifrunde Nährmittelindustrie Hessen/ Rheinland- Pfalz/ Saarland