NGG fordert Tarifbindung für Calypso Bade-, Sauna- und Wellnessparadies Saarbrücken

Saarbrücken, 10. Januar 2018

 

 

Vor einigen Monaten wurde mit Unterstützung der Gewerkschaft Nahrung- Genuss- Gaststätten (NGG)

trotz einiger Schwierigkeiten erstmals ein Betriebsrat im Saarbrücker Bade-, Sauna- und Wellnessparadies Calypso gewählt. Die Gewerkschaft NGG im Saarland fordert vom Arbeitgeber den Abschluss von Tarifverträgen für die rund 150 Beschäftigten, der Arbeitgeber wiederrum hat Gespräche über eine Tarifbindung zum jetzigen Zeitpunkt abgelehnt.

 

Mark Baumeister, Geschäftsführer Gewerkschaft NGG, Region Saar:

„Die Wahl eines Betriebsrates im Calypso Saarbrücken war richtig und wichtig. Nun wollen wir den Arbeitgeber an den Verhandlungstisch bekommen, um über eine Tarifbindung für die Beschäftigten zu verhandeln. Wir fordern: Faire Entgelterhöhungen, eine branchenübliche Entlohnung, nachvollziehbare tarifliche Eingruppierungen, Urlaub- und Jahressonderzahlung, Mehrarbeitszulagen, Feiertagzulagen sowie Erschwerniszulagen, kurzum: Eine ganz normale Tarifbindung, die die Interessen der Beschäftigten und die wirtschaftliche Lage des Unternehmens widerspiegelt. Die Absage der Geschäftsleitung, zum jetzigen Zeitpunkt mit uns darüber zu reden, verwundert uns nicht. Wir werden in den nächsten Monaten die Beschäftigten informieren und schrecken auch vor tariflichen Aktionen nicht zurück.“

 

Hier geht's zur Pressemitteilung als PDF