Tarifrunde Bäckerhandwerk Saarland- NGG fordert 5,5 % mehr Entgelt

Saarbrücken, den 29. August 2018

 

 

Die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG), Region Saar, fordert für die rund 4.000 Beschäftigten im saarländischen Bäckerhandwerk eine Entgelterhöhung von 5,5 % bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Der Tarifvertrag ist zum 30. Juni 2018 ausgelaufen, die Verhandlungen zu einem Anschlusstarifvertrag beginnen am 11. September 2018.

 

Mark Baumeister, Geschäftsführer der NGG- Region Saar und Verhandlungsführer:

„Für ein lebendiges Bäckerhandwerk sind attraktive Einkommen wichtig, denn wir müssen die Branche attraktiv halten. Daher fordern wir für unsere Mitglieder eine Erhöhung der Entgelte von 5,5 %.“

 

Die NGG verbindet die Tarifforderung mit einem Appell an die Verbraucher, das saarländische Bäckerhandwerk zu unterstützen.

Baumeister weiter:

„Das Bäckersterben hat sich beschleunigt, ohne ein gesundes Bäckerhandwerk fehlen uns die Vielfalt und die Qualität, die nur ein Handwerksbäcker bieten kann. Zudem bieten viele Bäcker auf dem Land oft die einzige Nahversorgung für Menschen, die nicht oder nicht mehr mobil sind.“

 

Hier geht es zur Pressemitteilung als PDF- Datei