Tarifverhandlungen für das saarländische Hotel- und Gaststättengewerbe konstruktiv gestartet

Saarbrücken, den 31. August 2018

 

Die diesjährigen Tarifverhandlungen für die rund 15.000 Beschäftigten im saarländischen Hotel- und Gaststättengewerbe sind heute in den Räumen der Gewerkschaft Nahrung- Genuss- Gaststätten (NGG), Region Saar, konstruktiv gestartet.

Beide Seiten betonten ihren Einigungswillen und das Ziel, die Attraktivität der Branche und Arbeitsplätze zu steigern.

Die Verhandlungen werden am Freitag, dem 07. September 2018 fortgesetzt.

 

Mark Baumeister, Gewerkschaft NGG- Region Saar:

„Die Verhandlungen sind auf einem konstruktiven Niveau gestartet. Wir wissen um die Wichtigkeit der Branche für das Saarland. Gemeinsames Ziel ist es, die Branche zu stärken und die Ausbildungsberufe aufzuwerten. Wir gehen optimistisch in die 2. Tarifrunde.“

 

Jan Fluit, Verhandlungsführer für den DEHOGA Saarland e.V. ergänzt:

„Im Fokus unserer Aktivitäten stehen die Fachkräfte, die wir dringend benötigen und halten wollen.

Gemeinsam sind wir hier konstruktiv unterwegs und streben eine differenzierte Entgelterhöhung an.“

 

Hier geht's zur Pressemitteilung als PDF- Datei