Rehlinger: "Fachkräftemangel wird offensiv angegangen"

NGG-Veranstaltung: Politik trifft Gastgewerbe

Saarbrücken, 16. Januar 2019

Anlässlich der Veranstaltung „Politik trifft Gastgewerbe“, in deren Rahmen Beschäftigte der Tourismus- und Gastrobranche mit saarländischen Spitzenpolitikern kochen und diskutieren, erklärt Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr:

„Betrachtet man die Industriebranche als Herzstück der saarländischen Wirtschaft, so entwickelt sich der Tourismus immer mehr zu deren Seele. Damit die positive Tourismusentwicklung nicht durch den Fachkräftemangel im Hotel- und Gaststättengewerbe ausgebremst wird, müssen wir diese zentrale Aufgabe offensiv angehen. Das tun wir bereits – unter anderem mit unserem 10-Punkte Plan.“

Mark Baumeister, Geschäftsführer der NGG- Region Saar ergänzt:

„Dank der Initiative des saarländischen Wirtschaftsministeriums arbeiten die Branchenexpertinnen und –experten zum ersten Mal gemeinsam an der Bekämpfung des Fachkräftemangels und der Steigerung der Branchenattraktivität. Unser Dank gilt den Politikerinnen und Politikern der SPD, der CDU und der Linkspartei im Saarland, die sich in den kommenden zwei Tagen der Diskussion mit den Beschäftigten stellen. Hieraus kann großes entstehen.“


Hintergrund: Am 16. und 17. Januar 2019 diskutieren Beschäftigte der Tourismus- und Gastrobranche mit saarländischen Spitzenpolitikern über wichtige Themen wie Fachkräftesicherung, Entgelt und Arbeitszeit. Dabei kommt der Genuss nicht zu kurz, die Politikerinnen und Politiker dürfen den Beschäftigten „in die Töpfe gucken.“

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr und finden in den Räumen der Gewerkschaft NGG, Region Saar, statt.

Hier geht's zur Pressemitteilung als PDF- Datei