Löhne und Gehälter steigen rückwirkend zum 1. Juli 2021 Tarifabschluss im Bäckerhandwerk Saarland erzielt

29. Juli 2021

2,3% mehr Entgelt

Die Tarifverhandlungen für die rund 4.000 Beschäftigten im saarländischen Bäckerhandwerk konnten am 21. Juli 2021 erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

Mark Baumeister, Geschäftsführer der Gewerkschaft NGG, Region Saar:

 „Die Corona- Krise brachte viele Betriebe im Bäckerhandwerk aufgrund der Schließung der Gastronomie und des Beherbergungsgewerbes sowie von Cafés, in wirtschaftliche Schwierigkeiten. So konnte für das Jahr 2020 kein Tarifabschluss erzielt werden. Nach einem Jahr Tarifstillstand ist es den Tarifvertragsparteien gelungen, sich auf ein Tarifergebnis zu einigen. Unsere Mitglieder erhalten rückwirkend zum 1. Juli 2021 eine Erhöhung um 2,3 %. Im Bereich der Verkäufer*innen (ungelernt) wird eine überproportionale Erhöhung umgesetzt, um den Abstand zum gesetzlichen Mindestlohn zu erhöhen. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2022.“

 

Der Tarifvertrag gilt ausschließlich für Mitglieder der Gewerkschaft NGG verbindlich.