Hier gibt es alle Infos für Dich Tarifabschluss für das Gastgewerbe im Saarland erzielt

11. Februar 2022

Die 2. Tarifrunde brachte am 10. Februar 2022 den Durchbruch: Deine Gewerkschaft NGG und der Arbeitgeberverband DEHOGA Saarland e.V. haben sich auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 10.000 Beschäftigten im Hotel- und Gaststättengewerbe des Saarlandes verständigt. Beide Tarifvertragsparteien wissen um die schwierige Lage der Branche. Aber nur gemeinsam können wir Vertrauen zurück gewinnen und das Hotel- und Gaststättengewerbe aufwerten. Es lohnt sich, in die Branche zu kommen, zu bleiben oder zurück zu kehren. 

Das Gastgewerbe im Saarland ist keine Mindestlohnbranche mehr!

Ab dem 01.05.2022 beträgt der Einstiegslohn für ungelernte Beschäftigte mindestens 11 €/h. Ab dem 01.10.2022 mindestens 12,35 €/h. Fachkräfte beginnen ab dem 01.05.2022 mit mindestens 13 €/h, ab dem 01.10.2022 mit mindestens 14 €/h. Die weiteren Entgeltgruppen für Beschäftigte mit Verantwortung steigen ebenso an. Darüber hinaus gibt es mehr Geld für Auszubildende ab dem 01.08.2022. Der Tarifvertrag läuft bis zum 30.06.2023.

Details gefällig? Unten findest Du unsere Videos zum Tarifabschluss sowie unsere Pressemitteilung und das Flugblatt.

Dein Tarifabschluss in 29 Sekunden:

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

Deine Tarifkommission im Video, Webdoc:

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

Hier geht es zu Deinem Flugblatt mit allen Details zum Tarifabschluss

Herunterladen

Hier geht es zur gemeinsamen Presseerklärung von DEHOGA Saarland e.V. und NGG- Region Saar

Herunterladen

Deine "Speisekarte" für gute Arbeit

Weißt Du, was dir zusteht?

Im Gastgewerbe des Saarlandes gibt es gute, manteltarifliche Regelungen. Wusstest Du, dass für Dich eine 5- Tage- Woche gilt? Dass Du nur 40- Stunden pro Woche arbeiten musst? Dass es Weihnachtsgeld und bis zu 50 % Zuschlag für Mehrarbeit auf Deinen Stundenlohn gibt? Schau in unsere "Speisekarte" und melde Dich bei uns. 

Hier geht es zur "Speisekarte" für gute Arbeit zum Download

Herunterladen

Deine Tarifrunde beginnt am 24. Januar 2022!

Um es kurz zu machen: Von den Löhnen im Gastgewerbe kann angesichts der Corona- Pandemie kaum einer leben. Aus diesem Grund fordern wir: Kein Lohn mehr auf Mindestlohnniveau! Auch in der Einstiegsgruppe gilt: Mindestens 5 % mehr, also 12 € plus X.

Kein Lohn mehr für Fachkräfte unter 15 € pro Stunde, direkt nach der Ausbildung!

Kein Lohn mehr für Fachkräfte mit Erfahrung unter 17 € pro Stunde!

Am 24. Januar 2022 beginnt Deine Tarifverhandlung, Du hast es in der Hand!

Hier geht´s zum Flugblatt zur Tarifrunde 2022

Herunterladen

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

Die Corona- Pandemie hat das Gastgewerbe massiv getroffen. Fast 20 % der Fachkräfte im Saarland sind mittlerweile abgewandert. Die wirtschaftlichen Hilfen für die Betriebe waren richtig und wichtig. Doch was ist mit den Beschäftigten? Mini- Kurzarbeitergeld hat viele aus der Branche vertrieben. Seit dem 31.12.2020 befindet sich der aktuelle Entgelttarifvertrag in Nachwirkung. Die unterste Entgeltgruppe wurde vom Mindestlohn überholt. 
Selbst Fachkräfte erhalten aktuell nur 11,60 € Einstiegslohn. Wir fordern eine schnelle Aufnahme der Tarifverhandlungen. Aber weißt Du, welche tariflichen Rechte du hast? Schon heute gibt es Zulagen für Mehrarbeit, Urlaubsgeld, Jahressonderzahlung, und vieles mehr.

Mit unserer ersten großen Gastro- Umfrage für das Saarland wollen wir was über Deine Situation erfahren.

Wie geht es für Dich weiter?

Wie bewertest Du deine persönliche Situation?

Was hat Corona mit Dir gemacht?

Was sollen wir für Dich in den kommenden Tarifverhandlungen erreichen?

Hier geht es direkt zu unserer großen Gastro- Umfrage für das Saarland. Bis zum 31.12.2021 wollen wir Deine Meinung einholen. Beteilige Dich! Bearbeitungszeit ca. 10 Minuten