NGG begrüßt Pflicht zu Testangeboten Corona- Tests

13. April 2021

NGG- Region Saar begrüßt verpflichtende Corona- Test- Angebote

Saarbrücken, den 13. April 2021

Die Gewerkschaft Nahrung- Genuss- Gaststätten (NGG), Region Saar, begrüßt die vom Bundeskabinett beschlossene Regelung, wonach Betriebe mindestens einmal pro Woche den Beschäftigten einen Corona- Test anbieten müssen.

Gerade in der Lebensmittelindustrie hat es zu viele Infektionen und Corona- Ausbrüche in den Unternehmen gegeben. Die NGG im Saarland hätte sich mit Hinblick auf die Situation der gastgewerblichen Unternehmen eine Kostenübernahme durch den Bund gewünscht.

 

Mark Baumeister, Geschäftsführer der NGG- Region Saar:

„Der Aufstand der Arbeitgeberverbände gegen verpflichtende Testangebote schadet der Akzeptanz von Corona- Tests nachhaltig und ist aus unserer Sicht fahrlässig. In der Corona- Pandemie ist das Testen so wichtig wie das Tragen eines Helms für Bauarbeiter. Der Verzicht darauf provoziert Massenausbrüche und schadet letztlich dem Leben der Beschäftigten und der Existenz der Betriebe.

Es gibt eben nicht nur weiße Schafe. In der Lebensmittelindustrie gibt es immer wieder schwerwiegende Corona- Ausbrüche, so auch vor kurzem in einem fleischverarbeitenden Betrieb im Nordsaarland. Die Landesregierung hätte dies bereits bei der Einführung des „Saarland- Experiments“ für das Gastgewerbe beschließen können und müssen. Umso besser, dass nun der Bundesgesetzgeber reagiert. Wobei wir uns auch eine Dokumentationspflicht gewünscht hätten, im Sinne einer Kontrolle der Umsetzung der Vorschriften.“

 

Ihr Ansprechpartner: Mark Baumeister, Geschäftsführer NGG-Region Saar (V.i.S.d.P.)

Hier geht´s zur Pressemitteilung als PDF- Datei

Herunterladen