NGG im Saarland

Themen

Tarifrunde Nährmittelindustrie Südwest- 5,5 % mehr Entgelt gefordert

Die Tarifverhandlungen für die rund 7.000 Beschäftigten im Tarifgebiet Nährmittelindustrie Hessen/ Rheinland- Pfalz und dem Saarland beginnen in Kürze, der Tarifvertrag wurde zum 31. März 2017... mehr

Themen

Die "Lebenswirklichkeit" im Gastgewerbe oder nur ein "Einzelfall"?

Die Arbeitsbedingungen im Gastgewerbe sind oft hart. Oft werden Beschäftigte um ihr Entgelt betrogen, Arbeitszeitgesetz und Ruhepausen sowie eine korrekte Arbeitszeitdokumentation werden oft... mehr

Themen

Betriebsrätevollkonferenz der NGG- Region Saar

Die Gewerkschaft NGG, Region Saar, führte am Samstag, dem 18. Februar 2017 ihre diesjährige Betriebsrätevollkonferenz in Göttelborn durch. Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit,... mehr

Presse

NGG fordert Hausverbot für NPD und AFD

Saarbrücken, den 19. Februar 2017 Die Gewerkschaft NGG, Region Saar, führte am Samstag, dem 18. Februar 2017 ihre diesjährige Betriebsrätevollkonferenz in Göttelborn durch. Anke Rehlinger,... mehr

Alle Artikel

Presse

Rosenberger: „Schönheitskorrekturen oder echte Reform?”

Berlin – 21. Februar 2017 Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD, hat angekündigt, die Agenda 2010 zu reformieren. Er räumt damit ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl ein, dass die SPD, die die Verabschiedung des Gesetzes 2003 unter dem Kabinett Schröder zu verantworten hat, Fehler gemacht habe. Er strebe eine Kurskorrektur in der Arbeits- und Sozialpolitik an und sprach sich für gezielte... mehr

Themen

Arbeitszeit nach Lebenslage!

Arbeitszeit nach Lebenslage!

In einem gemeinsamen Aufruf fordern der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und neun weitere Verbände die Weiterentwicklung des Teilzeitrechts, so wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Das Gesetz soll eine zeitlich begrenzte Teilzeitarbeit im... mehr

Presse

Rosenberger: „Es muss nachgebessert werden“

Berlin – 16. Februar 2017 Nach langem Streit wird heute das Lohntransparenzgesetz in erster Lesung in den Bundestag eingebracht. Künftig sollen Frauen in Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten einen individuellen Auskunftsanspruch darüber haben, was Männer in gleichwertigen Positionen verdienen. Und umgekehrt. Diese Transparenz soll in der Folge zu mehr Gerechtigkeit bei der Bezahlung und... mehr

Themen

"Andere Hotels sollten sich das ersparen"

"Andere Hotels sollten sich das ersparen"

Die Hotelkette Maritim wird an die „Alternative für Deutschland“ (AfD) vorerst keine Räumlichkeiten mehr vermieten. Das teilte die Geschäftsführung am Dienstag in einer Stellungnahme mit. In den letzten Wochen war es zu massiven Protesten... mehr