Corona- Ausbruch bei Haas Fleisch- und Wurstwaren

Mitbestimmung in Fleischindustrie Mangelware

Saarbrücken, den 25. Oktober 2020

Die Gewerkschaft NGG, Region Saar, befürchtet angesichts steigender Corona- Zahlen auch in anderen Betrieben der fleischverarbeitenden Industrie im Saarland die Möglichkeit von Corona- Ausbrüchen.

Die NGG verweist auf die Wichtigkeit der Mitbestimmung.

 

Mark Baumeister, Geschäftsführer der NGG- Region Saar:

 

„In Unternehmen mit Betriebsrat wird die Belegschaft bei der Erarbeitung und Einhaltung von Pandemieschutzplänen eingebunden. Betriebsräte nutzen ihr Recht, bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen mitzuentscheiden und auf die Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften hinzuwirken.

Es kann ja kein Zufall sein, dass ausgerechnet in der Fleischindustrie, wo prekäre Arbeit und Vermeidung von Betriebsratswahlen zum Geschäftsmodell gehören, bundesweit immer wieder Corona- Ausbrüche vorkommen.

 

Unser Ziel ist es nun, bei der Firma Haas zeitnah einen Betriebsrat zu wählen. Auch die Themen Arbeitsbedingungen und Tarifbindung gehören auf den Tisch. Die Firma Schröder in Saarbrücken dient uns hier als Vorbild.


Haas ist Teil der irischen Dawn Farm Foods und ein wichtiger Zulieferer für die saarländische Lebensmittelindustrie, insbesondere der Pizzaindustrie. Die Verhängung einer Arbeitsquarantäne mit dem Verweis auf die Systemrelevanz folgt wohl wirtschaftlichen Interessen anstatt der Notwendigkeit der Versorgung der Bevölkerung. Wir lehnen diese mit Blick auf die Lage der Beschäftigten ab.“

 

Hier geht´s zur Pressemitteilung als PDF- Datei